Basteln und gestalten mit Pappmaché

Die gezeigte Schale ist aus Pappchaché geformt.

Die knetfähige Masse habe ich über einer Lampenkugel aufgetragen. Um die Schale aus der Form gut lösen zu können wurde die Kugel zuerst mit Frischhaltefolie „eingepackt“. Danach musste der Trocknungsprozess abgewartet werden. Empfehlenswert ist wg. der Elastizität die Schale halbtrocken von der Form zu lösen und dann zum Trocknen aufzustellen. Dabei können kleine Macken und Fehler noch ausgebessert und die Oberfläche, wenn nötig, geglättet werden.

Nach völliger Trocknung kann das Ergebnis jederzeit geschliffenn, gebohrt und gesägt werden. Bei guter Mischung ist das Material sehr robust und fast unkaputtbar.(nicht am Kleister und Holzleim sparen)

Im Falle der Schale habe ich diese mit Abtönfarbe grau grundiert und nach der Trocknung mit Metalleffektfarbe gestrichen.

Viel Spass beim Mantschen und Basteln

Das nachfolgende Video zeigt anschaulich wie leicht gutes Pappmaché hergestellt werden kann. Danke an die Produzentin des Videos